Gemeinde Burgrieden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Politik-Nachrichten

Corona-Pandemie: Informationen hier

Öffnung der öffentlichen Spielplätze

Die öffentlichen Spielplätze sind nun unter folgenden Auflagen wieder geöffnet:

  • Abstandsgebot: Es ist ein Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten.
  • Aufsicht durch Eltern oder Betreuungspersonen: Der Spielplatz darf nur von Kindern in Begleitung von Erwachsenen genutzt werden.
  • Zugangsbegrenzung: Die zulässige Höchstzahl der Kinder auf dem Spielplatz ist auf maximal ein Kind pro 10 m² Gesamtfläche begrenzt.

 

 

Rathaus ab 27. April wieder geöffnet

Ab kommender Woche öffnet auch das Rathaus wieder seine Tür, und zwar ausdrücklich nicht mehr nur für die unaufschiebbaren Angelegenheiten. Es bleibt aber bei der zwingenden Vorab-Terminvereinbarung (telefonisch oder per E-Mail). Näheres zu den umfassenden Sicherheitsvorkehrungen erfahren Sie dann von der/dem jeweiligen Sachbearbeiter*in.

Nur eines vorweg: bitte besorgen Sie sich eine Alltagsmaske ("Community-Maske").

 

Aktuelle Zahlen

Die offiziellen Zahlen (Infektionen, Verstorbene, Genesene) finden Sie grafisch ansprechend aufbereitet auf dem "Dashboard" des Robert-Koch-Instituts - und das bis auf die Ebene der Landkreise. Reinschauen lohnt sich.

 

 

Aktuelle Corona-Verordnung

Die jeweils aktuellsten Rechtsverordnungen stehen auf der Webseite des Sozialministeriums bereit.

 

 

Öffentliche Einrichtungen ab sofort geschlossen; Ausnahmen für Kitas

In der Gemeinde Burgrieden bleiben ab Dienstag, den 17.03.2020 alle öffentlichen Einrichtungen mit Ausnahme der Notfallbetreuung in den Schulen und Kindergärten geschlossen. Dies betrifft die Schulgebäude in Burgrieden und Rot einschließlich Schwimmbad und Turnhallen, die Rottalhalle einschließlich Kegelbahnen, die Sportplätze und Tennisplätze, das Rathausgebäude in Rot, der Bürgersaal im Rathaus Burgrieden, das ehemalige Schulhaus und das Gemeindehaus in Bühl sowie die „Alte Molke“. In diesen Gebäuden ist der gemeinsame Aufenthalt von Personen nicht mehr gestattet. Darüber hinaus sind sämtliche gemeindlichen Kinderspielplätze gesperrt. Diese Regelungen gelten vorläufig bis auf Weiteres.

Auch das Rathaus ist geschlossen

Das Rathaus selbst ist bis 27.04.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen. Dies gilt nicht für die Erledigung dringender Angelegenheiten, sofern zuvor per Telefon oder E-Mail ein Besuchstermin vereinbart und die Unaufschiebbarkeit der Angelegenheit nachgewiesen wurde. 

Für alle anderen Angelegenheiten stehen die Mitarbeiter*innen des Rathauses selbstverständlich wie gewohnt telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

 

Aufruf für freiwilliges Fachpersonal

 
Sie sind Pflegekraft, Ärztin oder Arzt, studieren Medizin und sind derzeit nicht oder nicht vollschichtig berufstätig? Die Sana Kliniken, die Rettungsdienste und der Landkreis Biberach brauchen Sie!

Die Zahl an Corona-Patienten steigt damit weiter an. Die Kliniken sowie die Pflege- und Gesundheitseinrichtungen im Landkreis Biberach werden daher in den kommenden Wochen und Monaten dringend Unterstützung benötigen. Aufgerufen sind vor allem Pflegekräfte, Fachkräfte mit Erfahrungen in der Intensivmedizin, sonstiges medizinisches Fachpersonal und Ärzte, die derzeit nicht (mehr) praktizieren sowie Medizinstudenten, die Kapazitäten anbieten können. Mit diesen zusätzlichen Kräften soll im Bedarfsfall sichergestellt werden, dass die Kliniken und Einrichtungen alle Menschen versorgen können, die an COVID-19 erkrankt sind und eine stationäre Behandlung brauchen oder zuhause nicht mehr alleine zurechtkommen, wenn die Belastungen dort extrem steigen sollten.

Deshalb bitten die Kliniken, die Rettungsdienste und der Landkreis Biberach alle, die in dieser Ausnahmesituation helfen können und wollen, sich bei der Personalabteilung der Sana Kliniken Landkreis Biberach zu melden. Diese ist telefonisch unter den Nummern 07351 55-3036 oder 07351 55-3068 von Montag bis Freitag von 7.30 bis 17.00 Uhr zu erreichen. Zusätzlich rund um die Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen, unter der Mail-Adresse martin.eberle(@)sana.de. Die Personalabteilung der Sana Kliniken hat ein Koordinierungsteam eingerichtet, welches die Angebote entgegennimmt und die Vermittlung steuert. Es informiert und berät auch bei allen weiterführenden Fragen, die in diesem Zusammenhang stehen; wie zum Beispiel die konkrete Art der Tätigkeit, fachliche Anleitung, persönliche Schutzausrüstung und Versicherung. Helfer, die bereits vor diesem Aufruf registriert wurden, brauchen sich nicht nochmal melden.

Das DRK bittet ehemalige haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter, ehemalige Kollegen des FSJ und des BFD, Menschen mit rettungs- oder sanitätsdienstlicher Ausbildung sich zu melden unter ute.krause@drk-bc.de oder der Rufnummer 07351/1570-0.

 

DerAbfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises informiert

Hinweise zur Entsorgung während der Corona-Krise

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Restmüll- und Papiertonnen werden weiterhin geleert. Der Gelbe Sack wird ebenfalls abgeholt. Sie können auch weiterhin Sperrmüll und Haushaltsgroßgeräte zur Abholung anmelden.

Wir wollen bis auf Weiteres auch die Entsorgungseinrichtungen für Sie offenhalten. Damit das Ansteckungsrisiko auf ein Minimum reduziert wird, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Abgabe von Wertstoffen und Grüngut:

  • Meiden Sie aktuell Entsorgungsfahrten. Lagern Sie Ihre Wertstoffe nach Möglichkeit solange zu Hause, wie es geht.

  • Das Kontaktverbot gilt auch auf den Entsorgungseinrichtungen. Es können immer nur zwei Personen gleichzeitig abladen. Rechnen Sie dadurch mit langen Wartezeiten!

  • Bleiben Sie so lange im Auto, bis Sie bei der Abladestelle sind.

  • Verwenden Sie Handschuhe, um sich und andere zu schützen.

  • Halten Sie sich von anderen fern und vermeiden Sie Gespräche. Es ist immer ein Sicherheitsabstand von 2 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Die Betreuer können Ihnen somit auch nicht helfen. Aus hygienischen Gründen werden auch keine Hilfsmittel wie Schaufeln, Gabeln oder Besen zur Verfügung gestellt.

  • Warten Sie an den Containern, bis Sie diese alleine befüllen können. Vermeiden Sie Begegnungsverkehr an den Treppen und vor den Containern.

  • Nutzen Sie die Wochentage zum Entsorgen – nicht nur das Wochenende.

  • Halten Sie die öffentlichen Straßen und Verkehrswege frei.

  • Folgen Sie den Hinweisen der Betreuer und beachten Sie die Schilder.

Bei Missachtung der Verhaltensregeln müssen die Plätze geschlossen werden.

Helfen Sie mit, damit dies im Sinne derer, die die Entsorgungseinrichtung zeitnah brauchen, nicht erforderlich wird.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

 
 

Ausweispflicht und Gültigkeit von Ausweisen

Im Zuge der Pandemiebekämpfung haben viele Bürgerämter die Sprechzeiten reduziert und darum gebeten, Behörden-Angelegenheiten wenn möglich online zu erledigen oder zu verschieben. Sollte Ihr alter Personalausweis in den nächsten Wochen ablaufen, weist das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat darauf hin, dass Sie der Ausweispflicht auch durch den Besitz eines gültigen Reisepasses nachkommen können.
Sollte Ihr Reisepass in den nächsten Wochen ablaufen, reicht für Länder der Europäischen Union sowie Andorra, Bosnien und Herzegowina, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino, Schweiz, Türkei und Vatikan auch ein gültiger Personalausweis als Reisedokument aus.

Deutschland hat mit einigen Europäischen Staaten vereinbart, dass deutsche Reisedokumente bis zu einem Jahr nach Ablauf der Gültigkeit grundsätzlich als Identitätsnachweis anerkannt werden sollten. Zu diesen Ländern zählen unter anderem Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Lichtenstein, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Schweiz, Slowenien.

Nähere Einzelheiten können Sie auch unter dem regelmäßig aktualisierten Link abrufen.

Eine Reisegarantie ist mit diesem europäischen Abkommen jedoch nicht verbunden. Um etwaige Schwierigkeiten bei der Reise mit abgelaufenen Dokumenten zu vermeiden, wird daher empfohlen, nur mit gültigen Dokumenten zu reisen.
Da derzeit eine Vielzahl von Staaten Einreisebeschränkungen erlassen haben, sollten Sie generell nur zwingend erforderliche Reisen antreten und sich vor Antritt der Reise über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen des Ziellandes informieren.

 

Unerlässlich: Hygiene-Hinweise

Außer der weitgehenden Vermeidung sozialer Kontakte ist es wie so oft die Beachtung der wesentlichen Hygiene-Regeln, die neben den nun ergriffenen drastischen Maßnahmen zur Eindämmung von Krankheiten ganz wesentlich beiträgt. Diese finden Sie übersichtlich zusammengestellt in einem Merkblatt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, welches wir Ihnen hier zum Download bereitstellen:

Weitere Hinweise

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Robert-Koch-Institut: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html